Okt 222014
 
Eis_21122010_09

Östlicher Spreeraum in Berlin

Cordelia Polinna spricht beim 2-tägigen Symposium über Globalisierung, Immobilienblasen und Konsequenzen für die Stadtentwicklung

METABOLISCHE THERAPIEN ZUR REPARATUR VON STADT-WIRKLICHKEIT
Vom Paradigmenverfall zum Paradigmenwechsel am 23. & 24. Oktober 2014 in der Akademie der Künste

Weitere RednerInnen: Mira Bar-Hillel, Tuncer Çakmakli, Gerd Hille, Barbara Hoidn, Andrej Holm, Theresa Keilhacker, Engelbert Lütke Daldrup, Niklas Maak, Thomas Sieverts, Stefan Weber und Laura Weißmüller

 

Schwindel der Wirklichkeit: Symposium der Sektion Baukunst

Metabolische Therapien zur Reparatur von Stadt-Wirklichkeit

Ort: Akademie der Künste, Metabolisches Büro zur Reparatur von Wirklichkeit, Halle 3

Hanseatenweg 10, 10557 Berlin, EINTRITT FREI

Programm

Do., 23 Oktober 2014

1. Die globale Immobilienblase – Diagnose eines Paradigmenverfalls

19 Uhr

Begrüßung Michael Bräuer, Direktor der Sektion Baukunst der Akademie
Mira Bar-Hillel, Journalistin, London (in Englisch) “The London perspective”
Stefan Weber, Vorsitzender des Vorstandes der SAB, Sächsische AufbauBank, Dresden. „Die Stadt als Ware“
Gerd Hille, Vorsitzender der Geschäftsführung der LBBW Immobilien ManagementGmbH, Stuttgart „Der Regulierungswahn geht weiter…“
Diskussion mit Thomas Sieverts, Stadtplaner, München und Wilfried Wang, Architekt und Architekturkritiker, Berlin

Fr., 24 Oktober 2014  

2. Paradigmenwechsel

 

2.1. Regionale Diagnosen (in Englisch)

17 Uhr
Mira Bar-Hillel, Journalistin, London London
Tuncer Çakmakli, Architekt, Istanbul Istanbul
Barbara Hoidn, Architektin, Berlin São Paulo
Cordelia Polinna, Stadtplanerin, Berlin Berlin
Diskussion mit Wilfried Wang, Architekt und Architekturkritiker, Berlin

2.2. Therapien (in Deutsch)                        

20 Uhr
 
Andrej Holm, Stadtsoziologe, Berlin
Wie wohnen?
Theresa Keilhacker, Architektin, Berlin
Mieten oder kaufen?
Niklas Maak, Journalist undPublizist, Berlin
Umbauen oder neu bauen?
Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin
Wie wachsen?
Diskussion mit Laura Weißmüller, Journalistin, München